Tobias Hecker - Musiker

- Gitarre, Laute, Cembalo -

Tobias Hecker — Musiker auf drei Instrumenten

Tobias Hecker ist gebürtiger Chemnitzer. Im Alter 12 von Jahren bekam er seinen ersten Gitarrenunterricht bei Katharina Hunger.

Tobias Hecker mit Erzlaute Nach mehr als 4-jährigem Privatunterricht wechselte er an die Städtischen Musikschule Chemnitz, wo er von Günther Müller unterrichtet wurde. Tobias Hecker war dort Gitarrist in mehreren Kammermusikensembles, die Stücke Renaissance bis zur Moderne auf ihrem Spielplan hatten und somit eine musikalische Bandbreite aufweisen konnten.

Ab 1996 nahm er Unterricht bei dem Diplompädagogen Stefan Scherf , der ihn bis 1998 weiter ausbildete und auf ein Gitarrenstudium vorbereitete. Tobias Hecker nahm in dieser Zeit an verschiedenen Wettbewerben teil, u.a. an „Jugend musiziert“ und dem Roland-Zimmer-Wettbewerb (1998 - 3.Preis).

Von Oktober 1998 bis März 2003 studierte er an der Musikakademie Kassel Gitarre bei Michael Tröster und Wolfgang Lendle. In dieser Zeit bildete er sich auf Gitarrenkursen u.a. bei David Gallagher, Johannes Tonio Kreusch und Thomas Müller-Pering weiter.

Seit 2003 studiert er in Kassel Cembalo bei Gregor Hollmann. Damit legt Tobias Hecker seinen musikalischen Schwerpunkt in den Bereich der „Alten Musik“.

Il pomo d'oro 2
„Il pomo d'oro“

In seiner Freizeit beschäftigt er sich außerdem mit dem Lautenspiel, insbesondere auf der Arciliuto (Erzlaute), auf der er auch in dem Ensemble „Il pomo d'oro“ musiziert.

Il pomo d'oro
„Il pomo d'oro“ (Susanne Lohmiller - Gesang, Andreas Düker - Laute)

Mit der Gitarre stand er im März 2000 beim 1. Internationalen Gitarrenwettbewerb in Esslingen in der Endrunde und erhielt zweimal einen Förderpreis der Loge-Peredur-Stiftung in Kassel.

Tobias Hecker ist hauptsächlich kammermusikalisch aktiv. Er musiziert in verschiedenen Duobesetzungen z.B. mit Zither, Querflöte oder Mandoline. Häufiger Gast ist er in verschiedenen Orchestern (auch Barockorchestern), um den Continuopart auszufüllen. Seit 2003 arbeitet er regelmäßig mit dem in Halle lebenden Tenor Reinaldo Dopp.